Start

Berufsblogger – gibt es da eigentlich eine Ausbildung?

Jawohl. Zwar keine gesetzlich geregelte, die von irgendeiner Kammer mit einer Ausbildungsverordnung versehen ist, aber um ein erfolgreicher Blogger zu sein, musst Du einiges lernen und wissen. Denn sonst wird Bloggen bestenfalls ein Hobby sein und bleiben.

Einige bekannte Berufe haben das Bloggen als Berufsfeld erobert. Mediengestalter werden zum Beispiel auf die Webseitengestaltung, Bildauswahl und ggf. auch auf die Produktion von Videos und Präsentationen ausgebildet. Texten ist zum Teil Talent, aber oft auch einfach nur harte Arbeit. Und wer bloggt, muss sich mit dem Texten beschäftigen.

Die Ausbildung

Noch ist dieses Berufsbild recht unbekannt und wenig etabliert. Vor allem Blogger in Festanstellung findet man noch recht wenig. Doch es gibt erste Seminare und Workshops, die das nötige Handwerkszeug vermitteln und es gibt uns!

Mach Dein Hobby zum Beruf

Wenn Du schon einen Blog betreibst, auf dem Du mit Freunden oder auch anderen Nutzern mit gleichen Interessen im Austausch bist, dann bringst Du bereits erste Erfahrungen mit und kannst die Ausbildung bei uns auch kürzer gestalten. Wir haben verschiedene Bausteine zusammengestellt, die Du durchlaufen kannst. Wenn wir anhand Deines Blogs sehen, dass Du verschiedene Skills schon hast, kannst Du Deine Ausbildung bei uns entsprechend kurz halten. Und natürlich auch günstiger haben. Denn wie bei vielen schulischen Ausbildungen, ist auch unser Angebot kostenpflichtig.

Was Dir klar sein muss

Das Geschäft ist hart. Selbst wenn du alles an handwerklichem Rüstzeug von uns lernen kannst, so garantiert Dir nur eine richtig gute Idee, ein Nischenthema oder Geld für ein gutes Marketing einen richtigen Erfolg und ein gutes Einkommen. Gegen die harte Konkurrenz musst Du Dich allein durchsetzen und das geht nicht mit schlendern im Sonnenschein und hier und da mal ein Foto. Blogs mit Erfolg werden intensiv gepflegt, sie veröffentlichen einzigartige Inhalte und heben sich von anderen ab.

Ausbildungsbausteine

  1. CMS – sicherer Umgang mit einem CMS
    1. Kurze Einführung in Joomla, Drupal und WordPress
    1. Intensive Einarbeitung in WordPress
  2. Nischen finden – Blogerfolg haben
  3. Internetrecht
  4. Bloggen – der Anfang
    1. Einrichtung eines Übungsblogs und Festigung der Kenntnisse
  5. SEO, Flesch, Marketing
  6. Geld verdienen mit Bloggen
  7. Einen Shop betreiben

Jeder Baustein kann einzeln gebucht werden. Die Preise unterscheiden sich und werden auf Anfrage mitgeteilt. Dein Übungsblog gehört auch nach der Ausbildung Dir.